Text 2018 - Bernd Müller, Südwestfoto GbR, Presse- und Eventfotografie

Produktfoto - Eventfoto - Sport - Kunst - Kultur - Fasnet ...
Direkt zum Seiteninhalt
Urlaub und Training
Hotel AcquaMarina, Igea Marina
Italien Igea Marina Emilia Romagna
Rottweiler Fasnet

Tischtennis mini-Meisterschaften
Bundesfinale Tischtennis mini-Meisterschaften
Crosslauf-Serie Zollern-Schwarzwald

Text 2018

Rottweil > Ebene 99

Rottweil, älteste Stadt in Baden Württemberg

Sportlerehrung des Stadtverbandes für Sport und dem Sportamt der Stadt Rottweil

Es war sein erster Auftritt bei einer Sportlerehrung der Stadt Rottweil. Die Rede ist von Bürgermeister Dr. Christian Ruf. Die Halle war proppenvoll und mit seiner Ansprache erreichte er die Sportlerinnen und Sportler, sowie die vielen Eltern, Familienangehörige, Funktionsträger und Trainer. Auf der Ehrungsliste des Jahres 2018 standen rekordverdächtige 414 zu Ehrende.
Dr. Ruf sprach dann auch von, „einem Rekordjahr an sportlichen Leistungen das hinter uns liege“. Als einen Faktor dieses Erfolges erkannte er,“ die wachsende und gefestigte Vereinslandschaft unserer Stadt ist das Ergebnis jahrzehntelanger Begeisterung für den Sport und das Ehrenamt“.
Auch für Dr. Ruf ist dies ein Dienst an der Gesellschaft, der zunehmend an Relevanz gewinnt. „Wir sind sehr froh, dass sich in Rottweil immer noch so viele Menschen für den Sport und - entgegen dem Trend - für das Vereinsleben engagieren“, so seine Anmerkung.
Dass die „Sportstadt Rottweil“ , wie sie Dr. Christian Ruf benennt, auch ihren Beitrag leistet brachte er nicht zu Unrecht positiv in Erinnerung. „Zu einer „Sportstadt gehören neben den Vereinen und ihren Sportlerinnen und Sportlern auch Sportstätten, die einen konstanten Trainings- und Spielbetrieb ermöglichen“. Diese stellt die Stadt Rottweil, und hier gibt es einen Schulterschluss mit den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, den Vereinen unentgeltlich zur Verfügung. Natürlich unterliegen diese Anlagen auch einem Verschleiß. So hat die Verwaltung für das Jahr 2019 einige unaufschiebbare Sanierungsarbeiten im Fokus. Zum Einen ist das die Flutlichtanlage im Stadion, die nicht immer funktionierte, wenn sie gebraucht wurde. Diese soll gegen eine zeitgemäße LED-Flutlichtanlage ausgetauscht werde. Und es ist das Stadion, in dem die über 30 Jahre alte Kunststoffbahn ausgewechselt werden muss. Weiter auf dem Plan befindet sich der Kunstrasen auf dem Spielfeld 1. Dieser ist in die Jahre kommen, ein vernünftiger Spielbetrieb ist nicht mehr gewährleistet.
Diese Maßnahmen zusammengepackte sorgen, nach der Prognose von Dr. Ruf,  dafür dass die Vereine und der Schulsport wieder optimale Bedingungen vorfinden werden.
In die gleiche Richtung zielte Manfred Trescher, der in seiner Funktion als erster Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport für die Vereine sprach. Die Begeisterung über das sportliche Jahr 2018 war in seiner Ansprache spürbar. Ja, er bedankte sich in erster Line bei den Trainern, Übungsleitern, Sportlerinnen und Sportlern die „unsere Stadt, unsere Region, sowie ihre Sportvereine auch bei vielen überregionalen Veranstaltungen hervorragend präsentierten“. Seinen besonderen Glückwunsch richtete er, und da reihte er sich in die Laudatio von Bürgermeister Dr. Christian Ruf ein, an Siegmar Weigl. Für ihn war Weigl nicht nur ein Motor für seinen Verein, er war auch viele Jahre als Mitarbeiter im Stadtverband für Sport ein verlässlicher Mitarbeiter.
Treschers Dank galt der Stadt Rottweil, der Verwaltung, dem Gemeinderat und Eva Schumacher (Sport- und Kulturamt), die alle zusammen den Vereinen immer zur Seite standen und, was in vielen Städten und Gemeinden nicht die Regel ist, die Sportstätten kostenfrei zur Verfügung stellen.
Mit einem dicken Blumenstrauß bedankte sich Manfred Trescher bei Eva Schumacher,die  für Anliegen der Vereine immer ein offenes Ohr hatte. Sie wird Mitte des Jahres die Stadt Rottweil verlassen. Ihr Nachfolger, ?????  war bereits in der Stadthalle anwesend und konnte positive Eindrücke von einem tollen Ehrungsabend sammeln.
In vier Ehrungsblöcken wurden Ehrenmedaillen in Bronze, Silber und Gold vergeben. Manfred Trescher fungiert dabei in gewohnter Manier als Moderator. Eine bunte Mischung aus Sport- und Showprogramm umrahmte das Ganze. Neben einer Kostprobe des tänzerischen Könnens von ART/TV Rottweil, präsentierte sich das DUO Blanche aus Überlingen mit Akrobatik und Tanz. TKI brachte den staunenden Zuschauern den Kampfsport nahe. Ein Film über den Kart-Fahrer Lion Dücker gab spannende Einblicke in die Welt des Motorsports. >>>  Ehrungsliste
Zurück zum Seiteninhalt