Silvesterlauf Fluorn 2015 - Bernd Müller, Südwestfoto GbR, Rottweiler Fasnet, Narrentag 2017

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Silvesterlauf Fluorn 2015

Sport > Leichtathletik > Silvesterlauf Fluorn
Leichtathletik
43. Landesoffener Silvesterlauf in Fluorn-Winzeln

In tiefes Grau gehüllt präsentierte sich zum Jahreswechsel der Schwarzwald. Trotzdem freuten sich die Organisatoren vom VfL Fluorn über eine rege Teilnahme am 43. Silvesterlauf.

Von Bernd Müller

Start 43. Landesoffener Silversterlauf Fluorn-Winzeln
Es sind vor allem die Kurzentschlossenen die vor Schließung der Starterliste mit ihren Meldungen die Diskussionen um den Ausgang der Rennen in den jeweiligen Altersklassen anregen. Gut, bei der männlichen Konkurrenz waren die Weichen gestellt. Und damit hier die Geschichte keinen überraschenden Ausgang nehmen konnte, setzte sich der Sieger von 2013, Boris Rein vom LV Pliezhausen, mit dem Startschuss zielstrebig an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Nur Tobias Giering, LG farbtex Nordschwarzwald, vermochte diesem flotten Anfangstempo zu folgen.  Diese Konstellation hielt bis zum finalen Zielanstieg in der Schloßstraße. Lockeren Schrittes zog Boris Rein das Tempo nochmals an und eilte vor der altehrwürdigen Turnhalle in Fluorn als Erster über die Ziellinie. Mit 19:59 Minuten blieb er unter der angestrebten 20 Minuten Marke.  Zweitschnellster blieb Tobias Giering womit er in 20:15 Minuten das Rennen der M30 gewann. Auf dem zweiten Platz sah man in der M30 Matthias Walker, der mit 7 Einzelsiegen der bisher erfolgreichste Starter in Fluorn Winzeln ist. Für den Läufer, der bereits seine Leistungsorientierten Laufschuhe an den Nagel hängte, war es ein entspanntes Laufen und, „ ich hatte auch Zeit die Stimmung entlang der Strecke  zu genießen“, so sein Kommentar nach dem Rennen.
In der Klasse der Männer sicherte sich nach einem engagierten Lauf Nils Holocher (20:42 Minuten), LG farbtex Nordschwarzwald Platz zwei.

Etwas überraschend war der Ausgang bei der männlichen U18. Hier setzte sich ein wie entfesselte laufender Nico Lehr, SC Loßburg (22:39 Minuten) gegen Philipp Kapitza (22:55) und Kai Stangl (23:29), beide SG Schramberg durch.
Tobias Armbruster (21:38), LG farbtex Nordschwarzwald war in der U20 nicht zu stoppen.

Unscheinbar und hätte sie Moderator Ewald Walker nicht vorgestellt für viele unbemerkt, mischte sich Anja Knapp, SG Dettingen/Erms unters Läuferfeld. Nach dem Trainingscamp in Lanzarote war für sie das Rennen in Fluorn-Winzeln ein Test des Körpers auf Wettkampftauglichkeit. Das gelang ihr prächtig. Mit dem Startschuss brannte sie ihr Lauffeuerwerk ab, lief inmitten der männlichen Konkurrenz druckvoll aber locker als Erste (23:06 Minuten) über die Ziellinie. Das bestimmende Ziel für das Jahr 2016 ist für die Deutsche Trithlonmeisterin aus dem Jahre 2012, und der sechsten der Europameisterschaften 2013 in Alanya,  die Teilnahme an den olympischen Spielen in Rio de Janeiro. In Sichtweite eilte Judith Wagner (23:032) vom LT Starzach auf Platz zwei. Mit der drittschnellsten Zeit von 24:05 sicherte sich Friederike Kallenberg, LV Pliezhausen in der W30 Platz eins.
In der weiblichen U18 war es ein Trio von der SG Schramberg die das sportliche Jahr 2015 erfolgreich abschlossen.  Dabei gewann Theresa Hettich (27:01) vor Nicole Müller (27:15) und Carina Seckinger (30:07).
LT VfB Bösingen
Neben den vielen Freizeitsportlerinnen und Sportler die ohne Vereinsbindung in Fluorn an den Start gingen war es der VfB Bösingen

LT Lauftreff VfB bösingen
der die breitensportliche Ausrichtung des Silvesterlaufes unterstrich. Aus einer losen Verbindung heraus formierte sich diese Gruppe im Juni 2015 zu einer festen Größe im Vereinsleben. „Momentan sind wir um die 25 Mitglieder und - wöchentliche werden es mehr“, äußerte sich Betreuerin Silvia Gaiselmann. Erster Wettkampforientierter Start war der 43. Silvesterlauf in Fluorn Winzeln. Die Gruppenmitglieder bewältigen die selektive Strecke, ohne Druck von außen, im Rahmen der individuellen konditionellen Möglichkeiten
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü